Afghanistan

(Bergsteigen im Hindukusch, 1973)

Afghanistan, als einstiger Sammelplatz der transasiatischen Karawanen, war jahrhundertelang die Beute von Eroberern, was eine Abfolge von Kriegen auslöste. Die Vielfalt der Völkerstämme und Sprachen ist das Spiegelbild dieser bewegten Geschichte.Das gewaltige Bergmassiv des Hindukusch hat schon immer Bergsteiger aus aller Welt angezogen. Im Norden, an der Grenze zur ehemaligen Sowjetunion gelegen, beeindruckt es den Besucher mit Landschaften, welche noch lange in der Erinnerung bleiben. Solche Reisen, wie im Jahre 1973, sind leider heute kaum noch durchführbar, denn auch die neuere Geschichte des Landes ist bedauernswerterweise von kriegerischen Ereignissen durchsetzt.