Costa Rica

Seit dem Ende der spanischen Kolonialherrschaft gehört Costa Rica zu den politisch stabilsten Ländern in Lateinamerika. Der Besucher ist fasziniert von der einzigartigen Pflanzen- und Tierwelt. Imposante, teilweise noch aktive Vulkane, tropische Nebel- oder Regenwälder und unberührte Küstenlandschaften sind Teil der sehr grosszügig in Nationalparks zusammengefassten Schutzgebiete. Die Begegnung mit den freundlichen und liebenswerten Menschen trägt dazu bei, dass eine Reise nach Costa Rica als unvergessliches Erlebnis in Erinnerung bleibt.

Mexiko, Guatemala

(Auf den Spuren der Maya)

Die Maya entwickelten auf der Halbinsel Yucatan und in Teilen von Guatemala, Belize und Honduras, eine einzigartige Hochkultur. Während dem 1. Jahrtausend unserer Zeitrechnung entstand eine einmalige Architektur; aufgrund von Beobachtungen der Gestirne resultierte ein genauer Jahreskalender und mit unzähligen Schriftzeichen gaben sie Ereignisse und Daten an die Nachwelt weiter. Noch ungeklärt ist das plötzliche Verschwinden dieser hierarchisch organisierten Zentren. Geblieben sind unzählige Prachtbauten der Maya-Baumeister, dekoriert mit zum Teil noch nicht entzifferten Inschriften und bildlichen Darstellungen. Es ist faszinierend, der Spur der Mayas zu folgen, wechselhafte Landschaften zu erleben und die liebenswürdige Art der Bewohner zu erfahren.