Lissabon

Am hügeligen Ufer des Tejo, unweit des Atlantiks gelegen, versprüht die Hauptstadt von Portugal einen maroden Charme, wie kein anderer Ort. Dank der Entdeckung von neuen Handelswegen und der nachfolgenden Errichtung von überseeischen Niederlassungen wurde Lissabon im 15. Jh. zum Welthandelszentrum. Die Zeit der kulturellen und wirtschaftlichen Blüte dauerte allerdings nicht lange. Es folgten Jahre der Stagnation, die Diktatur, die Unruhen nach der Revolution und im Jahre 1988 ein Grossbrand.
Trotz grossen Anstrengungen zur Sanierung der historischen Substanz gibt es immer noch einzelne Quartiere, die ihr ursprüngliches Aussehen behalten haben und das typische Lissabon von früher zeigen. Zahlreiche Gebäude und Monumente erinnern an die glorreichen Zeiten der Entdeckungen.
Heute herrscht in der Stadt rege Geschäftigkeit und neben dem Erhalt der geschichtsträchtigen Orte gibt es auch Platz für moderne Anlagen. Lissabon, eine Stadt wo man gerne unterwegs ist.

Print Friendly, PDF & Email